Skip to main content

Glockenturm, Schallendorf (Burgenland)

Nummer: 4
Errichtet: 1776
Übertragungsjahr: 1970

Der aus Eichenholz in Ständerbauweise errichtete Turm ist ein Glockenträger, dessen Glocke bei Feuer, Gefahr, aber auch, mangels einer Kirche, zu Gebetszeiten und bei Todesfällen geläutet wurde. Das Dach ist als Kittelschabdach mit Stroh gedeckt. Die Verstrebungen des Glockenstuhls bestehen aus Andreaskreuzen.