Skip to main content

Bienenstand aus dem Ennstal, Steiermark in Stübing

Nummer: 47b
Errichtet: 1991 (Orginalnachbau aus dem 18.Jhdt.)

An der Sonnenseite des in Riegelbauweise errichteten Bienenstandes sind hölzerne Bienenstöcke angebracht. Mit ihrer teilweise originellen Bemalung entsprechen sie den "Rauchfangstöcken". Von der Konstruktion her sind sie "Rodderstöcke", die vor allem im Flussgebiet der Enns und im oberen Murtal verbreitet waren. Die Bienen lieferten dem bäuerlichen Imker Honig und zusätzlich Wachs.