Skip to main content

Feldkreuz aus Prätis bei Pöllau (Steiermark)

Nummer: 31
Errichtet: 18.Jhdt
Übertragungsjahr: 1966

Das überdachte Kreuz mit verschalter Rückenwand ist eine auch heute noch weit verbreitete Form des Feldkreuzes. Eine Besonderheit mancher Kreuze im Gebiet um Vorau war der so genannte Kreuznagel. Seine Verehrung nahm ihren Ausgang von der Kreuzbruderschaft an der Vorauer Kreuzkirche. Die Verehrung des so genannten Kuss- oder Ablassnagels war als Brauch, am Freitag, insbesondere am Karfreitag, den Kreuznagel zu küssen, bei Wallfahrern einst sehr verbreitet