Skip to main content

Getreidemühle, Feistritz bei Birkfeld (Steiermark)

Nummer: 13
Errichtet: 1711
Übertragungsjahr: 1966

Diese Bauernmühlen waren oft bei den größeren Höfen mit eigenem Bach zu finden. Die in überkämmtem Blockbau gezimmerte Mühle wird von einem steilen, über dem Eingang "abgewalmten" Schindeldach beschirmt. Die Mühle ist mit zwei parallel laufenden Mahlgängen ausgestattet, die von zwei oberschlächtigen, in der gemauerten Radstube laufenden Wasserrädern betrieben werden. Dabei bewegen die waagrecht rotierenden Grindlbäume (Radachsen) die Mahlsteine. Unter Dach ist ein Müllerstübl eingebaut.