Skip to main content

Mühle, Schnals (Südtirol)

Nummer: 67
Errichtet: 1773
Übertragungsjahr: 1967

Die in überkämmtem Blockbau gezimmerte Getreidemühle ist noch voll betriebsfähig. Durch das über ein hölzernes Gerinne (Fluder) betriebene Wasserrad wird der einfache Mahlgang über Grindel, Kamprad und "Triebling" angetrieben. Der Mahlgang besteht aus zwei Mühlsteinen, dem unbeweglichen "Leger" und dem rotierenden "Läufer". Zwischen beiden wird das Korn zu Mehl vermahlen.

Das Pfettendach der Schnalser Mühle ist mit langen Brettern gedeckt.