Skip to main content

Brauchtum und Arbeiten im Winter

Vorweihnachtszeit einmal anders

Termin: 02.11. – 20.12.2017 täglich möglich, nur gegen Voranmeldung
(ausgenommen am 02. und 03.12. sowie am 09. und 10.12.)

Die Sonderführung  „Brauchtum und Arbeiten im Winter“ gibt einen Einblick in das karge und harte Leben von einst und bildet einen Kontrast zur glitzernden, funkelnden Adventzeit in der Stadt. Begeben Sie sich auf (Zeit)Reise in die Vergangenheit und erhalten Sie  einen Einblick in das Leben und Arbeiten der Bauern und Holzknechte.

Im Winter spielte sich das Leben vor allem in den Rauchstuben ab. Hier wurden neben den typischen Winterarbeiten wie Spinnen, Spandln und Rechenzähne machen oder Korbflechten auch Geschichten erzählt. Damit die Stube warm blieb, musste ständig geheizt und Holz nachgelegt werden.  Probieren Sie es doch aus, wie einfach oder schwer es ist, ein Feuer zu machen und eine Stube zu heizen?

Natürlich erfahren Sie bei dieser Führung auch etwas über die verschiedenen Bräuche in der Weihnachtszeit und während des Winters.

Lassen Sie sich von der besonderen, geheimnisvollen Atmosphäre des winterlichen Freilichtmuseums verzaubern und genießen Sie die beschauliche (etwas andere) Alternative zum Treiben auf den Adventmärkten in der Stadt!

Preis (ab 18 Personen):
- Eintritt + Führung: € 8,00
- Glühmost + historisches Adventgebäck. € 5,00