Skip to main content

Palmbuschenbinden


Traditionelles Brauchtum vor Sonnenaufgang in der historischen Rauchstube !

Termin: 23.3.2018
Zeit: 5 - 8 Uhr

Einer der wichtigsten Bräuche vor Ostern ist das Palmbuschenbinden. Dieses wird, wie es der Brauch sagt, am „Schmerzhaften Freitag“ betrieben. Die Formen, die Gestaltung und die verwendeten Materialien des Palmbuschens sind regional sehr unterschiedlich.

Am Palmsonntag wird der selbst gebundene Palmbuschen in der Kirche geweiht. Dieser soll den Besitzern Segen bringen und Unheil abwehren. Traditionellerweise wird der Palmbuschen 1 Jahr im Herrgottswinkel aufbewahrt und dann in Rauhnächten zum Räuchern, zum Entfachen des Osterfeuers oder zum Kochen des Osterfleisches verwendet.  
Altes Brauchtum in der frühen Morgendämmerung in der Rauchstube im Großschrotter für Jung und Alt erlebbar gemacht!